Plakate

Keramik, die aus dem 3D-Drucker tropft? Pilze statt Leder für einen Stiefel? Von Robotern hergestellte Betonsäulen?
Was sich nach Science-Fiction anhört, ist bereits zum Greifen nah.
Plakatkampagne für das Museum für Gestaltung Zürich.

Mit einem Moirée beschreite ich für diese Plakate das visuelle Experiment.

Das Weltformat für den Weltstar: Jim Jarmusch wird einen Monat lang im Kino Xenix gezeigt. Mein persönlicher Kniefall vor dem Filmemacher hier in Schwarz and Silver.
Das Zürcher Kino Xenix ist eine Institution. Alljährliches Highlight der hiesigen Filmlovers sind die Open-Air-Abende.
Plakat zum Schwiizer Dialäktfilm.

Zürich pflegt, des schlimmen Wetters zum Trotz, eine lebendige Open-Air-Tradition.
Plakat zum 20-jährigen Jubiläum Idaplatz mit dem Filmtitel Burnt – Im Rausch der Sterne des Amerikaners John Wells.
Plakat für das Independent-Kino Xenix, das einen Monat lang das kontrovers diskutierte Werk der Regisseurin Catherine Breillant zeigt. Ihr Fokus ist die sexuelle Identität der Frau. Sie setzt da an, wo andere wegschauen.

A Midsummer Nights Dream ist, in diesem Dreamteam arbeiten zu dürfen! Sabina Albanese, Susanne Stauss und Therese Jörger entwickeln den neuen Auftritt fürs Theater Laax.
Die Wortmarke bespielt das ganze Festival: von der Signaletik über die Bieretikette bis hin zu den Shirts.
Eine Freude, die ganzen Kommunikationsmittel des jährlich stattfindenden Freilichttheaters aufgefächert zu sehen!
Plakatgestaltung ist die Königsdisziplin für alle Gestalter*innen. Während meines Masterstudiums an der HSLU wurde auch ich mit dem Virus infiziert –
Plakatgestaltung, Vor- und Abspann für den ZHdK-Masterfilm der beiden Filmerinnen Kerstin Polte und Anina Gmür
… deren Streifen am Flughafen Bern Belp spielt: Eine Nacht der Begegnungen zwischen Fiktion und Realität.
Kein Kurzfilm zu klein, ein grosses Plakat zu verdienen! Das erste Kurzfilmprojekt von Carlo Coppola und Sabina Maler macht Lust auf mehr.
Léa Seydoux heisst der neue Star des französischen Films.
Die kühle Schöne treibt alle in den Wahnsinn.
Poetisch: Das Plakat, das auch …
… als Programmheft funktioniert.
Italien drückt immer wieder durch – seien es nur die Farben der Tricolore. Plakat-Performance für das rennomierte Tanzfestival stromereien.
Die Plakatserie besteht aus 36 Feldern, die durch rhythmisches Überkleben jeweils neue neue Sujets generieren.
So verändert sich das Plakat für das Tanzfestival jeden Tag.

Albanese Grafik
Flüelastrasse 10
8048 Zürich

Telefon +41 43 366 97 62
ciao@albanese-grafik.ch